header banner
Default

Der Goldstandard ist eine Absicherung gegen Inflation und ein Preis für Gold


Was treibt den Goldpreis an?

Der Goldpreis ist in den letzten 50 Jahren enorm gestiegen. Am 30. März 2022 kletterte er auf über 1.700 € je Feinunze. Dies sind die fünf maßgeblichen Treiber für den Goldpreis:

Makroökonomische Faktoren wie Inflationsraten, Regierungswechsel, Regierungsskandale, Wahlen und Kriege (die Marktschwankungen hervorrufen) können sich ebenfalls auf den Goldpreis auswirken.

Wert des USD

Der Goldpreis hängt vom Wert des US-Dollars ab, da er in USD angegeben wird. Ein stärkerer US-Dollar resultiert in der Regel in einem niedrigeren und kontrollierteren Goldpreis, während ein schwächerer USD in einem höheren Goldpreises resultieren dürfte (da man mehr Gold kaufen kann, wenn die Währung schwächer ist).

Marktvolatilität

In wirtschaftlich unsicheren Zeiten, zum Beispiel während einer Rezession, tendieren Anleger stärker zu Gold, da sie seine Wertbeständigkeit schätzen. Gold gilt als „sicherer Hafen“ für Trader und Anleger in turbulenten Zeiten. Wenn die Erträge auf Anleihen, Aktien oder Immobilien fallen, wächst das Interesse an Goldpositionen, was ihren Preis in die Höhe treibt.

Goldproduktion

In China, Südafrika, den USA, Australien, Russland und Peru befinden sich bedeutende Goldminen. Die weltweite Goldproduktion wirkt sich auf den Preis des Rohstoffs aus – ein weiteres Beispiel für das Wechselspiel von Angebot und Nachfrage.

Der Goldbergbau hat sich seit 2016 nicht wesentlich verändert. Die „leicht zugänglichen“ Goldvorkommen sind bereits abgebaut, daher müssen die Bergbauunternehmen tiefer graben, um an hochwertiges Gold zu gelangen. Dies bringt zusätzliche Probleme mit sich, unter anderem in Form von größeren Gefahren für die Bergleute und schwerwiegenderen Umweltauswirkungen. Daher müssen die Unternehmen jetzt mehr Geld ausgeben, um weniger Gold abzubauen. All dies hat zur Folge, dass die Kosten für den Goldbergbau zu höheren Goldpreisen führen.

Im Jahr 2021 erholte sich die Goldnachfrage vom Covid-19-bedingten Rückgang im Jahr 2020 und erreichte 4,021kt.

Die fünf größten Goldproduzenten der Welt im Jahr 20211

VIDEO: Aktien, Gold, Rohstoffe, oder Immobilien gegen Inflation?
Finanztip
1 Newmont, Australien 5 971 Koz
2 Barrick, Kanada 4 437 Koz
3 Polyus, Russland 2 717 Koz
4 AngloGold Ashanti, Südafrika 2 472 Koz
5 Gold Fields, Südafrika 2 340 Koz

*Koz = 1000 Unzen

Reserven

Regierungen und Zentralbanken halten Banknoten und Gold als Währungsreserven. Wenn Zentralbanken von Papierwährungen in Gold diversifizieren, steigt der Preis. Viele Nationen der Welt halten ihre Reserven hauptsächlich in diesem glänzenden Rohstoff.

Laut Bloomberg wird das meiste Gold von globalen Zentralbanken aufgekauft, seit sich die USA im Jahr 1971 vom Goldstandard verabschiedet haben. Im Jahr 2019 war die Türkei der größte Goldkäufer, gefolgt von Russland, Polen und China. Regierungen kauften im Jahr 2019 insgesamt 650 Tonnen Gold, ein Rückgang gegenüber den 656 Tonnen aus dem Vorjahr.

Schmucknachfrage

Im Jahr 2019 entfiel etwa die Hälfte der Goldnachfrage von über 4 400 Tonnen auf Schmuck. Indien, China und die USA sind die größten Verbraucher von Gold für Schmuck.

Als begehrter Rohstoff wird Gold aber nicht nur für Anlagezwecke oder zur Schmuckherstellung nachgefragt: 7,5 % der Nachfrage werden für Technologien zur Herstellung von elektronischen und medizinischen Geräten wie GPS-Empfängern und Stents verwendet.

Die Investmentnachfrage – vor allem von börsennotierten Fonds (ETFs) – treibt die Nachfrage ebenfalls in die Höhe. Anlagen in Goldbarren und -münzen erreichten 2021 ein Achtjahreshoch.

Ist Gold eine Absicherung gegen Inflation?

Gold gilt als Absicherung gegen Inflation, da viele Trader und Anleger ein Engagement eingehen, um ihr Kapital gegen den Wertverlust abzusichern, der sich aus dem allgemeinen Preisanstieg ergibt.

Der Goldpreis bezieht sich auf den Wert des US-Dollars (USD), da Gold in US-Dollar denominiert ist. Daher resultiert ein stärkerer US-Dollar in einem niedrigeren und kontrollierteren Goldpreis, während ein schwächerer USD zu einem höheren Goldpreis führt, da die Nachfrage steigt. Wenn der US-Dollar schwach ist, erhalten die Käufer mehr Gold zum gleichen Preis.

Ein Exposure in Gold verringert das Risiko einer negativen Preisbewegung eines Vermögenswerts und besteht einfach darin, eine Gegenposition in einem verbundenen Wertpapier einzugehen. Es gibt aber nicht nur eine Beziehung zwischen Gold und der Inflation. Das Edelmetall kann auch einen Schutz gegen wirtschaftliche Ereignisse wie eine Währungsabwertung bieten und in Zeiten politischer Instabilität ein Sicherheitsnetz darstellen.

Der goldene Star: Wie hat sich Gold in den letzten 50 Jahren entwickelt?

VIDEO: Der Goldstandard // Hartes Geld statt Inflation!!
Der Kryptopreneur

Inflation ist eine der meistdiskutierten wirtschaftlichen Kennzahlen an den Finanzmärkten.

Das nachstehende Liniendiagramm zeigt, dass der Goldpreis in den letzten 50 Jahren im Verhältnis zur britischen Inflationsrate gestiegen ist. Darum haben viele Anleger Gold als Inflationsabsicherung gewählt – und tun dies immer noch.

Trading

VIDEO: Dr. Markus Krall: Deflation wird schlimmer als Inflation!
Tobias Kaib
  1. Erstellen Sie ein Handelskonto oder melden Sie sich an und gehen Sie zu unserer Plattform, um mit dem Trading zu beginnen
  2. Wählen Sie CFDs und suchen Sie nach Ihrer Chance
  3. Wählen Sie „kaufen“, um eine Long-Position einzugehen, oder „verkaufen“ für eine Short-Position.
  4. Legen Sie die Positionsgröße fest und unternehmen Sie Maßnahmen zur Risikobegrenzung
  5. Eröffnen und überwachen Sie Ihre Position

Wie kann man Gold traden, ohne es selbst zu halten?

Trader und Anleger haben in der Regel keine Sicherheitseinrichtungen wie Fort Knox in ihrem Immobilienportfolio. Daher dürften die meisten zustimmen, dass der Besitz von schweren Goldbarren eine schwierige (und teure) Angelegenheit ist.

Die gute Nachricht lautet, dass es möglich ist, Gold zu traden und in Gold zu investieren, ohne das Edelmetall physisch zu besitzen. Sie können Preisbewegungen von Gold oder Kursbewegungen der Aktien von Goldunternehmen traden oder Aktien oder ETFs kaufen. Nachstehend erfahren Sie mehr über die einzelnen Methoden.

  • CFD-Handel
  • Aktien-Trading
  1. Wählen Sie Ihren Goldmarkt und den gewünschten Zeitraum
  2. Entscheiden Sie, ob Sie kaufen oder verkaufen wollen
  3. Setzen Sie Stops und Limits
  4. Eröffnen und überwachen Sie Ihre Position

CFDs

VIDEO: Gold-Bullenmarkt: 2024 Inflationswelle wird das Ende des Euros!
Moritz Hessel | Total Return Finanzen

Mit uns können Sie Differenzkontrakte (CFDs) am Spotmarkt, über Goldoptionen oder Futures traden.

Schritte zum Trading in Gold über CFDs

VIDEO: Brauchen wir wieder einen Goldstandard? | WirtschaftsWissen
WirtschaftsWissen
  1. Informieren Sie sich, was CFD-Handel ist
  2. Eröffnen Sie ein CFD-Handelskonto und zahlen Sie Geld darauf ein
  3. Wählen Sie Ihren Goldmarkt und den gewünschten Zeitraum
  4. Entscheiden Sie, ob Sie kaufen oder verkaufen wollen
  5. Setzen Sie Stops und Limits
  6. Eröffnen und überwachen Sie Ihre Position

Aktien-Trading

VIDEO: Gold als Geldanlage - sinnvoll und sicher? | DW Nachrichten
DW Deutsch

Sie können unsere Aktienhandelsplattform nutzen, um Exposures in Goldaktien oder börsennotierten Goldfonds (ETFs) einzugehen.

Schritte für Exposures in Goldaktien oder ETFs über Aktien-Trading

VIDEO: DOKU über Finanzkrise und internationales Finanzsystem | Inflation | Bretton Woods Abkommen
Moconomy - Wirtschaft & Finanzen
  1. Informieren Sie sich, was Aktien-Trading ist
  2. Eröffnen Sie ein Aktienhandelskonto und zahlen Sie Geld darauf ein
  3. Wählen Sie einen Goldmarkt und einen Zeitraum
  4. Legen Sie die Positionsgröße fest
  5. Begrenzen Sie Ihr Risiko
  6. Eröffnen und überwachen Sie Ihre Position

Goldpreis und Inflation im Überblick

VIDEO: KLARTEXT zu GOLD 2023 - Schweizer Bankier über Goldpreis, Manipulation und Goldgedeckte Währungen
Edelmetall Strategie (mit Benedikt Hausler)
  • Der Goldpreis wird hauptsächlich vom Wert des USD, Marktschwankungen, der Goldproduktion, Reserven und der Schmucknachfrage bestimmt.
  • Gold gilt als Absicherung gegen Inflation, da viele Trader und Anleger ein Engagement eingehen, um ihr Kapital gegen einen Wertverfall abzusichern.
  • Es gibt aber nicht nur eine Beziehung zwischen Gold und der Inflation. Das Edelmetall kann auch einen Schutz gegen wirtschaftliche Ereignisse wie eine Währungsabwertung bieten und in Zeiten politischer Instabilität ein Sicherheitsnetz darstellen.
  • Über unser CFD-Handelsangebot können Sie mit uns Gold und Goldaktien traden.

Sources


Article information

Author: Angela Garcia

Last Updated: 1703985721

Views: 374

Rating: 4.6 / 5 (75 voted)

Reviews: 90% of readers found this page helpful

Author information

Name: Angela Garcia

Birthday: 1962-09-11

Address: 7624 Cooper Brooks, Savannahburgh, AR 05407

Phone: +3815557040256034

Job: Mechanic

Hobby: Meditation, Aquarium Keeping, Rock Climbing, Horseback Riding, Telescope Building, Backpacking, Painting

Introduction: My name is Angela Garcia, I am a radiant, rich, unswerving, ingenious, unreserved, audacious, talented person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.